religionen

Haus Abraham Logo

Willkommen!

Abraham war für seine Gastfreundschaft bekannt. Das HAUS ABRAHAM lädt ein, für den gegenseitigen Respekt und das Selbstverständnis der Religionen wirksam zu werden. Es soll als Symbol für die Werte stehen, die unser Land und unsere Welt mehr denn je brauchen. Einen lebendigen Glauben ohne Herabsetzung des anderen sowie Offenheit und Toleranz ohne Preisgabe des eigenen Standpunktes.

fleuronline

Veranstaltung

Muslimische Verbandsarbeit unter Druck

Dienstag, 21. November 2017 19.30 Uhr
im Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum
Rosenbergstr. 192, 70193 Stuttgart

 

Zu folgender Dialog-Veranstaltung im Rahmen des christlich-islamischen Cafés lädt die CIBZ - in Kooperation mit dem Haus Abraham - herzlich ein:

Muslimische Verbandsarbeit unter Druck

Probleme und Herausforderungen muslimischer Verbandsarbeit in Deutschland

Referent: Dr. Ismail H.Yavuzcan

 

Die Erwartung an muslimische Verbände ist groß. Sie sollen u.a. zur Integration beitragen und für die Interessen der Muslime in Deutschland einstehen. Können sie dies, wenn sie sich immer noch nach ethnischen Kriterien organisieren? Kann sich eine muslimische Verbandsarbeit hier und heute etablieren, die den Eindruck erweckt, dass sie sich vornehmlich den politischen Interessen der Herkunftsländer widmet? Bekommen die sog. Neo-Moslems ein Sprachrohr in den Verbänden oder muss man sich angesichts radikaler Veränderungen gesellschaftlicher Prozesse neu organisieren und neue Wege, wie z. B. über Social Media, gehen? Diese und ähnliche Fragen möchte der Vortrag beleuchten.
Dr. phil. Ismail H. Yavuzcan studierte Soziologie, Mittlere und Neuere Geschichte, Pädagogik und Islamwissenschaft an der Universität zu Köln und Islamische Theologie an der Anadolu Universität in Eskişehir (Türkei). Er ist ausgebildeter Gymnasiallehrer für die Fächer Geschichte und Gemeinschaftskunde. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Bursa (Türkei) und Osnabrück und vertrat von 2012-2015 den Lehrstuhl für Islamische Religionspädagogik am Zentrum für Islamische Theologie an der Universität Tübingen. Als Dozent wirkte er bei der Ausbildung von angehenden Religionspädagogen bei der Islamisch Religionspädagogischen Akademie (IRPA) in Wien mit. Er hat zahlreiche Artikel zum Themenbereich Islamische Religionspädagogik und ihre Didaktik veröffentlicht. Daneben ist er auch als Übersetzter, Schulbuchautor und Referent tätig. Er hat mit seinem Kollegen Hüsamettin Arslan Hans-Georg Gadamers Werk „Wahrheit und Methode. Grundlagen einer philosophischen Hermeneutik“ ins Türkische übersetzt. Aktuell arbeitet er als Gymnasiallehrer in Herrenberg und unterrichtet die Fächer Geschichte und Gemeinschaftskunde

CIBZ ist die Abkürzung der Gesellschaft für christlich-islamische Begegnungen und Zusammenarbeit, siehe CIBZ

 

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten