religionen

Haus Abraham Logo

September 2019: INTERELIGÖSE FRAUENTAGUNG

Samstag/Sonntag, 21./22. September 2019
Hospitalhof Stuttgart
Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

 Samstag 21.9. und Sonntag 22.9.2019

 

Herzliche Einladung zur interreligiösen Frauentagung!

Wie wir uns sehen - Wie wir uns begegnen - Was wir tun

Sa 21.9. 19:30 – 22:00 / So 22.9.2019, 09:30 – 16:00

 

Wir setzen unsere interreligiöse Gesprächs- und Begegnungsreihe mit unserer interreligiösen Frauentagung fort:

Prof. Dr. Bernadette Brooten, USA, wird am Sonntag – in deutscher Sprache - über das Thema „Zwischen Leiten und Dienen. Frauen gestalten Gemeinschaft“ sprechen und damit den Auftakt für verschiedene workshops setzen. Sie können am Sonntag zwei verschiedene workshops besuchen (workshop-Phase 1 und workshop-Phase 2), eine Voranmeldung dafür ist nicht erforderlich, wir sehen, wie sich das Interesse am Sonntag abbildet.

 

Ein festlicher Abend mit Talkrunden, Musik und Theater eröffnet die Tagung. Wir freuen uns, wenn Sie auch schon am Samstag dabei sein können! Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung mit, ob Sie daran teilnehmen können.

 

Dank einer großzügigen Förderung beträgt der Tagungsbeitrag für Verdienende nur 40 Euro, für Nicht-Verdienende 20 Euro. Die Tagungsteilnahme soll nicht an den Kosten scheitern! Beachten Sie bitte auch die Angaben zur Hotelübernachtung auf dem Flyer2019 Frauentagung

 

Sie können sich über die Homepage www.hospitalhof.de ganz einfach anmelden. Sie erreichen uns für Rückfragen telefonisch unter Tel.0711 – 2068-150.

 

Folgende Organisationen veranstalten diese interreligiöse Frauentagung:

2019 09 21 Frauentagung Veranstalter

 

 

 

„Glauben Sie, Dr. Michael Blume, dass Antisemitismus überhaupt zu stoppen ist?“

Donnerstag, 22. November 2018, 19.00 Uhr
im Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum
Rosenbergstr. 192, 70193 Stuttgart

Herzliche Einladung
zum Vortrag und zum Gespräch

„Glauben Sie, Dr. Michael Blume, dass Antisemitismus überhaupt zu stoppen ist?“

Dr. Michael Blume, Beauftragter der Landesregierung BW gegen Antisemitismus, stellt seinen ersten Bericht vor.

Diesen ersten Antisemitismusbericht der Landesregierung können Sie hier herunterladen: Antisemitismusbericht

 Michael Blume 2018 CopyrightLandBW

© Staatsministerium Baden-Württemberg

 Kurzvita Dr. Michael Blume:

- Dr. Michael Blume arbeitet seit 2003 im Staatsministerium.
- 2007 Gründungsmitglied Haus Abraham e.V.
- Im Juni 2010 übernahm er die Leitung der Stabsstelle der Staatsrätin für in-terkulturellen und interreligiösen Dialog sowie gesellschaftliche Werteentwicklung.
- Er war von März 2015 bis Juli 2016 für die Leitung der Projektgruppe „Son-derkontingent für besonderes schutzbedürftige Frauen und Kinder aus dem Nordirak“ verantwortlich.
- Seit August 2016 ist er Leiter des Referats für „Nichtchristliche Religionen, Werte, Minderheiten, Projekte Nordirak“ im Staatsministerium.
- Im März 2018 wurde er zum Beauftragten des Landes Baden-Württemberg gegen Antisemitismus ernannt
- Dr. Michael Blume ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

 

Vorankündigungen

 

Weitere geplante Veranstaltungen:

 26. Dezember 2019 findet wie jedes Jahr ein Gottesdienst in der Paul-Gerhard-Gemeinde unter Mitwirkung des Haus Abraham e.V. statt. Auch dieses Jahr, jedoch in etwas abgeänderter Form, da die Geminde die Mathäuspassion aufführt. Wir informieren rechtzeitig

 

2020 Haus Abraham bittet zu Tisch Samstag 8. Februar 2020

Bereits zum 8. Mal lädt Haus Abraham Mitglieder, Freunde und auch Neugierige, ob Jung oder Alt, alle, die nicht nur nebeneinanderher leben, sondern miteinander in Kontakt kommen wollen, herzlich ein zum gemeinsamen Kochen ab 17 Uhr und zum gemeinsamen Essen, Begegnung und Gespräch um 19 Uhr.

Das Singen und Musizieren sowie ein inhaltlicher Beitrag zum interreligiösen Dialog sind feste Bestandteile unserer Feier.

 

Iftar-Fastenbrechen mit Freunden am 3.Mai 2020

 Das bereits zur Tradition gewordene Fastenbrechen im Hospitalhof findet auch 2020 statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch

 

Wenn Sie schnell informiert werden möchten, melden Sie sich bitte unter der Emailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für unseren Newsletter an.

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok